Reguläre und halbreguläre Polyeder

In diesem Buch werden zunächst Polyederecken und Polyeder definiert und dann einfache Aussagen darüber bewiesen. Daran anschließend wird der Eulersche Polyedersatz hergeleitet - einer der ersten Sätze der Topologie - und daraus werden mehrere Folgerungen gezogen. Der Begriff des regulären Polygons wird auf den Raum erweitert, indem reguläre konvexe Polyeder und Sternpolyeder betrachtet werden. Des weiteren werden die verschiedenen Typen von archimedischen Körpern bestimmt, sowie die dual-archimedischen Körper durch ihre Eigenschaften beschrieben. Über die zuletzt genannten Polyeder werden einige neuere Ergebnisse mitgeteilt. Für alle betrachteten Polyeder werden Darstellungen in Parallelprojektionen angegeben. Ferner finden sich Hinweise für räumliche Konstruktion sowie zur Realisierung ebener Netze, mit deren Hilfe Modelle angefertigt werden können.