Stoyans HomePage
Institut für Stochastik ..... Fakultät für Mathematik und Informatik ..... TU Bergakademie Freiberg  

Wissenschaftlicher Lebensweg

1959-1964 Studium der Mathematik an der TH (später TU) Dresden, zusammen mit Helga (Ringel) Stoyan, G. Maibaum, V. Nollau, H. Walther, um nur einige von denen zu nennen, die später Buchautoren wurden.
1964-1969 
1971-1975
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Deutschen Brennstoffinstitut Freiberg (Arbeiten zur Zuverlässigkeitstheorie, Bedienungstheorie und Geostatistik, Simulationen am Röhrenrechner ZRA1), Promotion 1967, Habilitation 1975
1976-2006 Stellen an der TU Bergakademie Freiberg 
wissenschaftlicher Oberassistent 
Dozent 
Professor (für angewandte Stochastik) 
Rektor 1991-1997
2006- Rentner


Letzte Änderung: 10. März 2008