Mathematische Optimierung der Wirtschaftlichkeit eines Wasserstoff - Brennstoffzellen - BHKW‘s

Abschlussart: 
Diplom
Akad. Grad: 
Dipl.-Math.
Studiengang: 
Angewandte Mathematik (Diplom)
Termin: 
13.09.2017 09:00 Uhr - 10:00 Uhr
Raum: 
MIB-1113
Bearbeiter: 
Moritz Bogs

Hintergrund der Diplomarbeit ist ein aktuell am Institut für Wärmetechnik und Thermodynamik laufendes Forschungs- und Entwicklungsvorhaben. Das Hauptziel des Verbundvorhabens H2home (Dezentrale Energieversorgung mit Wasserstoff-Brennstoffzellen) ist die Entwicklung eines wasserstoffbasierten Brennstoffzellensystems, welches im Gebäudebereich eingesetzt werden soll. Ein Gesamtenergiemodell in TRNSYS (Transient System Simulation Tool) wurde bereits entwickelt. Dieses bildet das Wasserstoff-Brennstoffzellen-BHKW, die Anlagentechnik, die Nutzeranforderungen und das Gebäude realitätsnah ab. Aus den Simulationsdaten können verschiedene Kennziffern, wie z.B. End-/Primärenergiebedarf, CO2-Emissionen, Gesamtbetriebskosten abgeleitet werden. Es gibt je nach Betrachtungsweise ein betriebswirtschaftliches oder ökologisches Optimum. Hauptziel der Arbeit ist die Anwendung und ggf. die Entwicklung von Optimierungsalgorithmen, um das wirtschaftliche Optimum und ein ggf. vorhandenes globales Optimum zu identifizieren.

Betreuer: 
Dr. Uwe Prüfert