Webprojekt: Sichere Datenübertragung

von Kareen Henkel, Susanne Helbig und Jan Kriener


3.1 Monoalphabetische Verschlüsselung

Diese Form der Substitution beruht darauf, dass beim Chiffrieren einer Nachricht immer ein Geheimtextalphabet verwendet wird. Das bedeutet, dass jeder Buchstabe durch ein bestimmtes Symbol im Geheimtext vertreten wird. Sobald im Klartext der gleiche Buchstabe nochmals erscheint, wiederholt sich auch im verschlüsselten Text das entsprechende Symbol.
Ein Beispiel dazu ist unter anderem die Caesar-Verschiebung.

Dieses System ist zwar nicht so sicher wie eine Polyalphabetische Verschlüsselung, aber es bietet eine einfachere Anwendung, da man sich nur 1 geheimes Alphabet einprägen muss.

zur vorherigen Seite      zurück zur Übersicht      zur nächsten Seite