Webprojekt: Sichere Datenübertragung

von Kareen Henkel, Susanne Helbig und Jan Kriener


1 Notwendigkeit einer sicheren Datenübertragung

Die Notwendigkeit für Datensicherheit existiert, seitdem es Daten gibt, die nicht von jedem Menschen gelesen werden sollen. Die Anfänge stecken dabei in der Geschichte, als man die Verschlüsselung benötigte, um Kriegsinformationen zu übertragen. Ohne die Sicherheit hätten diese Infos in der Feindeshand zu großen Verlusten in den eigenen Reihen geführt, da dem Feind zum Beispiel der Truppenstandort bekannt gewesen wäre.
Auch heute ist die Sicherheit der Informationen wichtig. Ohne eine Form der sicheren Datenübertragung könnten einige Firmen nicht mehr in der Lage sein zu existieren. So besteht die Möglichkeit, dass einige Informationen in falsche Hände geraten und dadurch dem Unternehmen schaden. Diese können vielleicht auch nicht vernichtet werden, da das Unternehmen selbst noch darauf zurückgreifen muss. Was bleibt, ist die Möglichkeit, die Dokumente vor anderen in Form eines verschlüsselten Textes zu schützen.

Dabei haben sich zwei Richtungen für die Sicherheit der Daten entwickelt, die Stenographie (versteckt Daten) und die Kryptographie (verschlüsselt Daten). Diese beiden Richtungen haben sich mit der Zeit immer weiterentwickelt.
Heute werden beide Systeme eingesetzt, um Daten vor anderen zu schützen. Dabei setzt zum Beispiel "Staganos" beide Verfahren ein. Zum einen werden die Daten verschlüsselt und aber auch in anderen Dateien versteckt. Hierfür eignen sich Bilddateien und Musikdateien.

zurück zur Übersicht      zur nächsten Seite