Webprojekt: Sichere Datenübertragung

von Kareen Henkel, Susanne Helbig und Jan Kriener


8.7 Marian Rejewski

Marian Rejewski

Geboren wurde Marian Rejewski 1905 in Bydgoszcz (Polen).
Er studierte ab 1923 Mathematik an der Adam-Mickiewicz-Universität in Posen (Poznañ).
Nach seinem Abschluss ging Marian Rejewski für ein Jahr nach Göttingen und studierte Versicherungsmathematik. Nach seiner Rückkehr unterrichtete er an der Universität von Posen.
1932 nahm er zusammen mit seinen Mathematiker-Kollegen Jerzy Rozycki und Henryk Zygalski an einem 'Codebreaker-Training' teil. Dies war ein letzter Test des polnischen Biuro Szyfrow, bei dem alle drei Mathematiker im Anschluss angestellt wurden. Dort arbeiteten sie an der Entschlüsselung der Enigma.
Während des Krieges mussten die polnischen Codeknacker fliehen und führten ihre Arbeit in Frankreich fort.
1942/43 mussten sie auch aus Frankreich fliehen und einige, darunter Rejewski, schafften es nach England. Die Türen von Bletchley Park, dem Sitz der englischen Codeknacker, blieben ihnen allerdings verschlossen.
1946 kehrte er nach Polen zu seiner Frau und seinen zwei Kindern zurück.
1967 schrieb er den ersten Teil seines Buches über seine Arbeit im Biuro Szyfrow, das allerdings nie veröffentlicht wurde.
Erst in den 70er Jahren wurde Rejewskis Mitwirken bei der Entschlüsselung öffentlich gemacht und geehrt.
Marian Rejewski starb 1980.

zur vorherigen Seite      zurück zur Übersicht      zur nächsten Seite