Webprojekt: Sichere Datenübertragung

von Kareen Henkel, Susanne Helbig und Jan Kriener


4.4.1 Symmetrische Verschlüsselung

Dieses Verfahren wird schon seit Anbeginn der Verschlüsselung verwendet. Die meisten der hier beschriebenen Verschlüsselungsalgorithmen arbeiten mit dem symmetrischen Verschlüsselungsverfahren, der konventionellen Verschlüsselung.
Der Vorteil dieses Verfahrens liegt in der Einfachheit der Nutzung und in der Geschwindigkeit, in der die Botschaften chiffriert werden.

So ist es möglich, dass zwei Menschen ohne technische Hilfsmittel ihre Nachrichten in einen Geheimtext verwandeln können. Dabei besteht immer das Problem, dass diese Texte aber auch nicht sehr sicher sind.
Da bei dem symmetrischen Verfahren dieselben Schlüssel zur Chiffrierung wie auch zur Dechiffrierung verwendet werden, muss man dabei die Sicherheit bei der Schlüsselübergabe gewährleisten. Falls dabei der Schlüssel abgefangen wird, ist eine Dechiffrierung möglich.
Paradoxon: Bei einer Übergabe per Computer müsste demzufolge eine sichere Übertragungsmöglichkeit bestehen, um den Schlüssel übergeben zu können. Danach ist erst das Aufbauen der eigentlichen gesicherten Verbindung möglich, die nötig ist, um den geheimen Text zu senden!

Beispiel: Spionagefilm

Wie man in verschiedenen Spionagefilmen sehen kann, tragen die Agenten einen Koffer bei sich, der am Handgelenk mit Handschellen befestigt ist. Dabei handelt es sich nicht um die geheime Nachricht, sondern um den dazugehörigen Schlüssel, um die Botschaft zu entschlüsseln.
Die eigentliche Nachricht wird auf einem anderen Weg übermittelt, zum Beispiel per Fax. Nun kann man nach Eintreffen des Agenten die Botschaft dechiffrieren und die notwendigen Freigabecodes für Raketen eingeben.

Sicherlich ist das eine kostspielige, langsame, aber sichere Übergabe des Schlüssels, die für den "Otto Normalverbraucher" ungeeignet ist.

Wie man daran erkennen kann, ist die symmetrische Verschlüsselung in der heutigen Zeit ungeeignet, da ein Problem bei der Schlüsselverteilung vorliegt, was es zu lösen gilt. Aber einer der wichtigsten Vorteile bei diesem Verfahren ist die hohe Chiffriergeschwindigkeit. Botschaften können um vieles schneller als bei asymmetrischen Verfahren verschlüsselt werden, was demzufolge den Rechner auch weniger belastet. Das bedeutet, dass auch langsamere Computer einen Text chiffrieren und dechiffrieren können.

zur vorherigen Seite      zurück zur Übersicht      zur nächsten Seite