Das ist die erste Folie.



Das ist die zweite Folie.



Wenn wir die beiden Folien übereinanderlegen entsteht:



Was passiert eigentlich?
Zunächst wird das Originalbild so aufgeteilt, dass es nur noch aus schwarzen und
weißen Kästchen besteht:


Nun wird für jedes Kästchen in diesem Bild eine Münze geworfen. Anhand des Ergebnisses
wird nun das jeweilige Kästchen auf den beiden Folien nach dem folgenden Schema durch 4
kleinere Kästchen (2x2-Muster) ersetzt.



Dabei werden weiße Kästchen auf den beiden Folien durch das gleiche Muster ersetzt.
Dadurch erscheinen weiße Bereiche später beim Übereinanderlegen gräulich. Sie bleiben
aber dennoch erkennbar. Schwarze Kästchen werden andererseits durch solche Muster ersetzt,
die sich gegenseitig ergänzen. So entsteht beim Übereinanderlegen wieder ein schwarzes
Kästchen.
Welches Muster dabei abgedruckt wird, ist für jede einzelne der Folien vollkommen zufällig.
Deshalb verrät eine Folie alleine keine Information über das Originalbild.