Braun, Johanna und Günter

Johanna Braun, geboren 1929 in Magdeburg, Abitur, Kaufmannslehre, Stenosekretärin, Zeitungsredakteurin.

Günter Braun, geboren 1928 in Wismar, Gymnasium in Königsberg, Abitur in Stendal. Feuilletonredakteur in Magdeburg und Berlin.

Unter gemeinsamem Namen veröffentlichten die Autoren Kurzgeschichten (Deutscher Kurzgeschichtenpreis Arnsberg), Erzählungen und Romane.

Mit der romantisch-ironischen utopischen Parabel Der Irrtum des großen Zauberers, debütierten sie 1971 im phantastischen Genre, und sie betraten es an der Spitze, mit einem Meisterwerk skurril versponnenen Erzählens, das gleichwohl seine zeitgenössische Aktualität nicht verleugnen kann. Bereits dieser frühe phantastische Roman zeichnet sich durch die elegante Beherrschung der Sprache und des Stoffes aus, die die späteren Werke der Brauns charakterisiert.


Bibliographie

  • Allein im Weltraum
  • Conviva Ludibundus
  • Der Fehlfaktor
  • Der Irrtum des großen Zauberers
  • Das kugeltranszendentale Vorhaben, stb948
  • Die Logikmaschine
  • Die unhörbaren Töne, stb983
  • Unheimliche Erscheinungsformen auf Omega XI
  • Der Utofant