MacLeod, Charlotte

Charlotte Matilde MacLeod wurde 1922 in Kanada geboren und wuchs in Massachusetts, USA auf. Sie studierte am Boston Art Institute und arbeitete danach kurze Zeit als Bibliothekarin und Werbetexterin. 1964 begann sie, Detektivromane für Jugendliche zu veröffentlichen, 1978 erschien der erste "Balaclava"-Band, 1979 der erste aus der "Boston"-Serie, die begeisterte Zustimmung fanden und ihren Ruf als zeitgenössische große Dame des Kriminalromans festigten.

William L. De Andrea, der wohl bedeutendste lebende Vertreter der klassischen Kombination aus Krimi-Autor und profundem Genre-Kenner, hat Charlotte MacLeod in seiner vor kurzem erschienenen "Encyclopedia Mysteriosa" bescheinigt, sie habe mit ihren 1978 und 1979 gestarteten Detektivserien den klassischen Detektivroman für unsere Zeit erneuert und dadurch gerettet. Zwar hätten die Kritiker dies nicht bemerkt, wohl aber die Liebhaber des Genres: Charlotte MacLeod wurde binnen kürzester Zeit zur erfolgreichsten Taschenbuch-Autorin des renommierten Warner-Verlags.


Werke

  • Schlaf in himmlischer Ruh'
  • ...freu dich des Lebens
  • Die Familiengruft
  • Über Stock und Runenstein
  • Der Rauchsalon
  • Der Kater läßt das Mausen nicht
  • Madam Wilkins' Palazzo
  • Der Spiegel aus Bilbao
  • Kabeljau und Kaviar
  • Stille Teiche gründen tief
  • Ein schlichter alter Mann
  • Heimkehr
  • Wenn der Wetterhahn kräht
  • Eine Eule kommt selten allein
  • Teeblätter und Taschendiebe
  • Miss Rondels Lupinen