Perry, Anne

Anne Perry, 1938 in London geboren, lebt heute in Suffolk. Sie ist Autorin von zahlreichen Detektivromanen, in denen Inspector Pitt selbstbewußt und umsichtig ermittelt. Unterstützt wird er dabei von seiner - für diese Zeit - ungewöhnlich emanzipierten Frau Charlotte.

1994 wurde Anne Perry, über deren Leben nur sehr wenig bekannt war, Opfer ihrer eigenen Vergangenheit: Die Spärlichkeit der Informationen beruhte auf einem Identitätswechsel: Als 15jährige Juliet Hulme hatte sie 1954 gemeinsam mit einer Freundin deren Mutter erschlagen. Nach fünfjähriger Gefängnisstrafe hatte sie als Anne Perry 1959 ein neues Leben begonnen und 1979 mit dem "Würger von der Cater Street" als Schriftstellerin ihren internationalen Durchbruch erzielt. Ihre Spezialitäten sind spannende Kriminalromane, die im viktorianischen England spielen. Mit ihren Helden, dem Privatdetektiv William Monk und dem Detektivgespann Thomas und Charlotte Pitt, begeistert sie mittlerweile ein Millionenpublikum. Anne Perry lebt in Portmahomack, Schottland.


Werke

  • Der Würger von der Cater Street
  • Callander Square
  • Nachts am Paragon Walk
  • Rutland Place
  • Tod in Devil's Acre
  • Der Club der Jakobiner
  • Im Schatten der Gerechtigkeit
  • Dunkler Grund
  • Ein Mann aus bestem Hause
  • Die roten Stiefeletten
  • Eine Spur von Verrat
  • Das Gesicht des Fremden
  • Gefährliche Trauer
  • Der blaue Paletot
  • Mord im Hyde Park
  • Die Frau in Kirschrot
  • Schwarze Spitzen
  • Der weiße Seidenschal
  • Belgrave Square, Heyne 01/9864
  • Die dunkelgraue Pelerine, Heyne 01/8743
  • Frühstück nach Mitternacht, Heyne 01/8618
  • Das Mädchen aus der Pentecost Alley, Heyne 01/10096
  • Viktorianische Morde (Sammelband mit 3 Romanen) DuMont 1077