So blond, so schön, so tot

Eines zumindest ist gewi&szli;: Die junge Frau, die in einem gottverlassenen Winkel des Thüringer Waldes aufgefunden wurde, starb keines natürlichen Todes. Ob es Selbstmord war, ein Unfall oder gar Mord, läßt sich hingegen nur schwer nachweisen. Marion Kugler war eine auffallende Schönheit gewesen und eine erstaunlich unauffällig lebende Person. Und so ergeben die Auskünfte über sie auch nur ein vages Dossier. Sie hatte als Laborantin in einem Chemiewerk gearbeitet, sich mit ihrer Freundin Paula eine Wohnung geteilt, den in einem noblen Seniorenheim lebenden Vater großzügig finanziell unterstützt und in wenigen Wochen mit Paula nach Neuseeland ausreisen wollen. - Aber woher oder von wem bekam sie das Geld für all das?