Der blanke Wahn

Joseph Kowalski ist Student und knapp bei Kasse. So läßt er sich für ein gutes Honorar auf das Experiment eines Gerichtspsychiaters ein. Geprüft werden soll, wie sich reale Haftbedingungen auf Normalbürger auswirken. Als Kowalski dann wegen Terrorismusverdacht verhaftet wird, glaubt er, das gehöre zum verabredeten "Spiel", und als Beamte ihn massiv unter Druck setzen und den Quälereien sadistischer Mithäftlinge ausliefern, vermutet er eine Verwechslung. Es braucht seine Zeit, bis er ahnt, daß es um sein Leben gehen könnte.