Schmetterlingstod

Die Idylle des kleinen bayrischen Ortes scheint unantastbar: eine schöne Landschaft, eine intakte Dorfgemeinschaft... Dann aber wird in einer Schlucht die Leiche der siebzehnjährigen Hilla gefunden. Für die Einwohner und die Kripo steht der Täter bald fest. Schließlich gibt es nur einen Fremden im Ort, und der taugte schon immer zum Sündenbock. Doch als die Journalistin Katharina Petersen für das Lokalblatt recherchiert, stößt sie auf ganz andere Spuren.