Im Namen der Unschuld

Sie ist jung, hübsch, fröhlich, studiert in Berlin; und sie ist der ganze Lebensinhalt ihrer Mutter. Die hat Schwierigkeiten, sich in den neuen Verhältnissen zurechtzufinden. In einem Sanatorium soll sie ihre Depressionen überwinden. Ihre Tochter kommt zu Besuch, und als sie per Anhalter zurückfährt, wird sie ermordet. Die Mutter nimmt mit einem seltsam sachlichen Interesse an den Ermittlungen teil.