Der Schlüssel liegt in Bonn

Die Polizei in Valparaiso ist überzeugt: Ein normaler Mord in Drogenkreisen. Das aber will Carlos Kustermann, betuchter deutschstämmiger Unternehmer in Chile, nicht glauben. Gewiß, sein Sohn hat nicht die Bilderbuchkarriere gemacht, die er für ihn vorgesehen hatte, hat das Studium in Europa mehr schlecht als recht abgeschlossen, aber diesen Makel will er nicht hinnehmen. Er beauftragt den Privatdetektiv Cayetano Brule, den seine Ermittlungen nach Deutschland und - sehr zur Verwunderung seines Auftraggebers - nach Kuba, auf jeden Fall aber weit weg vom Drogenmilieu führen.