Kein Fall für Sie, Inspektor

Es beginnt damit, daß Inspektor Geckeler mit wütendem Bedauern auf Leberspatzen, jungen Wein und frischen Speckkuchen verzichten muß. Sein Chef, der kein Pardon vor Geckelers leiblichen Genüssen kennt, hat ihn per Telefon zum Jagdschloß des französischen Generals de Chalon beordert. Ein Paket soll er entgegennehmen, einen Brand, der bereits zum Dachstuhl herausschlägt, findet er vor.

Geckeler weiß, daß ihm ein neuer Fall ins Haus steht. Mutwilliger Umgang mit Feuer, Leichtsinn, vielleicht geplante Brandstiftung - nichts gar so Weltbewegendes für einen altgedienten Kriminalisten und sicherlich schnell geklärt, doch während er noch an ersten Vermutungen bastelt, erreicht ihn bereits die unverblümte Weisung: Kein Fall für Sie, Inspektor!

Aber Geckeler ist Schwabe, und Schwaben haben dicke Schädel.