Die eine Seite des Dreiecks

Auch nach dem zweiten unerklärlichen Todesfall in der chirurgischen Abteilung eines erzgebirgischen Kreiskrankenhauses ahnte noch niemand, daß weitere ebenso rätselhafte Todesfälle folgen sollten. Oberarzt Dr. Wittig, der Operateur, fragt sich verzweifelt, welchen Kunstfehler er begangen haben könnte. Dann stellt sich heraus, daß die Toten heimtückischen Mordanschlägen zum Opfer gefallen sind. Major Ellrodt und Leutnant Kant gelingt erst nach manchem Irrweg der Ermittlung die Aufklärung dieses Verbrechens.