Am Rande des Abgrunds

Kommissar Kant steht am Rande des Abgrunds, blickt hinab. Plastik, Lumpen, Blech und Scherben. Alles scheint wie vor einem Jahr, als man den ersten Toten dort unten fand. Nur der Wagen auf der Talsohle war noch nicht da. Die Fahrertür ist offen. Der Tote hockt vornübergebeugt auf dem Sitz. Der blutige Schädel ruht auf dem Lenkrad. Der rechte Arm hängt herab...

Alles rundet sich, alles beginnt von vorn. Der vierte Anschlag, der dritte Tote, zweimal derselbe Tatort, vom Täter keine Spur. Was verbindet die Opfer miteinander?

Kant ist sicher, daß es einen gemeinsamen Nenner geben muß.