Ein blondes Haar

Ein Förster findet auf einer Waldwiese in der Nähe der bayrischen Kleinstadt Berghausen die Leichen eines Liebespaares. Beide wurden aus unmittelbarer Nähe erschossen. Alles deutet auf Raubmord, nur sind für den erfahrenen Hauptkommissar Lehnert die Umstände der Tat zu offensichtlich, so daß er zu grübeln beginnt. Da kommt Lehnert eine waghalsige Theorie in den Sinn, zunächst ahnt, später weiß er: Seine Ermittlung läuft ins Leere. Hier wird ihm ein Unschuldiger als Täter präsentiert. Und plötzlich spürt er Widerstand bei seinen Nachforschungen, wo er auf Unterstützung hofft. Eine weitere Bluttat beweist ihm, daß er einer heißen Spur folgt, aber ob er den wirklichen Täter je erreicht, das weiß er noch nicht.