Wenn es sein muß: Doppelmord

Seit fünf Tagen ist die Lehrerin Marieta Stanciu nicht mehr zum Unterricht erschienen. Eine Krankmeldung liegt nicht vor. Cristina Damian, Schulsekretärin, beschließt die Miliz zu benachrichtigen. Hauptmann Apostolescu, er hat gerade einen Fall abgeschlossen, nimmt die Anzeige entgegen und hofft auf eine harmlose Lösung. Doch trügerisch sind diese Hoffnungen. Beim gewaltsamen Öffnen der Wohnung bietet sich ihnen ein grauenhaftes Bild: Sowohl Marieta Stanciu als auch ihre siebzigjährige Mutter wurden mit einer Axt erschlagen; in der Wohnung herrscht Chaos. Hauptmann Apostolescu glaubt: Solch eine Tat kann nur von einem Wahnsinnigen verübt worden sein. Doch Apostolescu muß sich den Tatsachen stellen.