Mit falscher Münze

Ausgerechnet Dr. Stillmann, der in den Augen Professor Hanssings bisher lediglich eine Schachfigur war, ausgerechnet der kann nachweisen, daß das letzte Buch des Professors ein Plagiat ist.

Wenn Stillmann spricht, ist für Hanssing der in greifbare Nähe gerückte Posten des Institutsdirektors verloren, ebenso seine wissenschaftliche Reputation. Der Professor beschließt, den ihm plötzlich so gefährlich gewordenen Mitarbeiter zu ermorden, und er führt die Tat mit Raffinesse aus.

Die Genossen der Kriminalpolizei glauben zunächst an einen Unfall, später gerät der Liebhaber Frau Stillmanns in Verdacht. Professor Hanssing kann sich sicher fühlen. Er scheint das perfekte Verbrechen begangen zu haben.