Die falsche Madonna

Privatdetektiv Eiserbeck, der anfangs einen harmlosen Fall zu übernehmen glaubt, sieht sich auf der Suche nach einem Doppelmörder. Zollassistent Mayberg wird während seines Dienstes im kleinen bayrischen Grenzdorf Egglfing erschossen. Seine Frau weiß ihn in geheimnisvolle Begebenheiten verstrickt, über die er jedoch nie sprach. Eiserbeck findet Spuren, die ermittelnde Polizei findet Spuren: War Mayberg einem Antiquitätenschmuggel auf den Fersen? Steckte er selbst in einem Rauschgiftring mit drin? Oder fiel er dem Sittenkodex der Egglfinger zum Opfer, ihrer moraldumpfen Hinterwäldlerei?

Zumindest geraten nicht nur die Bewohner dieses scheinbar verschlafenen Dorfes in helle Aufregung. Es zeigt sich, daß mancher manches zu verbergen hat.