Kacenburger Sommer

Vor der malerischen Kulisse der Kacenburg finden alljährlich traditionelle Festspiele statt, so auch im Sommer 197.. Die bewährte Laienspielgruppe eröffnet die Veranstaltung mit dem ebenso bewährten Spektakel. Alles läuft wie am Schnürchen bis zum Wettbewerb der Bogenschützen. Als der beste Schütze ermittelt ist und seine Siegestrophäe vom Burggrafen entgegennehmen soll, wartet er vergeblich, denn der Burggraf - sonst der Schloßverwalter Korsa - liegt hinter den Kulissen mit einem Armbrustpfeil im Rücken. Eindeutig handelt es sich um Mord. Zdenek Boucky, Leiter der örtlichen Kripo, kann zwar bald ein Motiv - 270 000 Kronen - entdecken, vom Täter aber fehlt jede Spur.