Adonis tot in Venedig

Die leicht verträumte und hilflos wirkende Rechtsanwältin Julia Larwood aus England macht eine Bildungsreise nach Venedig. In Briefen an die Kollegen berichtet sie, daß nichts sie so fasziniere wie der adonisgleiche Ned aus ihrer Reisegruppe, dessen Verführung sie sorgfältig vorbereitet und genau dokumentiert. Unverhofft werden die schlimmsten Befürchtungen der Daheimgebliebenen bestätigt: Ned wird nach einer Liebesnacht mit Julia ermordet - und sie behauptet sogar, ihn gar nicht zu kennen... Ihre Freunde und Kollegen, allen voran die Juraprofessorin Hillary Tamar, machen sich daher daran, Julia's Unschuld aus dem fernen England zu beweisen.