Mord vor der Premiere

Elf Personen steigen an einem Oktobernachmittag im Bahnhof Oxford aus dem Zug. Sie reisen in verschiedenen Klassen und in verschiedener Mission. Nach Ablauf einer Woche sind drei von ihnen tot. Yseut Haskell, die schöne und provokative Schauspielerin, wird mit einer Kugel im Kopf aufgefunden. Keiner hat sie gemocht. Am wenigsten der Regisseur Robert Warner. Doch wie läßt sich der Verdacht des Literaturkritikers Gervase Fen beweisen? Unvermutet findet er sich in der Rolle des Detektivs wieder.