Entzifferte Geheimnisse

Methoden und Maximen der Kryptologie

Die Kryptologie, eine jahrtausendealte "Geheimwissenschaft", gewinnt zusehends praktische Bedeutung in Verbindung mit dem Schutz von Kommunikationswegen, Datenbanken und Software. Neben ihre Nutzung in rechnergestützten öffentlichen Nachrichtensystemen ("öffentliche Schlüssel") treten mehr und mehr rechnerinterne Anwendungen, die auch Zugriffsberechtigungen und den Quellenschutz von Software umfassen.

Der erste Teil des Buches behandelt in elf Kapiteln die Geheimschriften und ihren Gebrauch - die Kryptographie. In die Neuauflage wurde das aktuelle Thema "Kryptographie und Grundrechte des Bürgers" aufgenommen. Im zweiten Teil wird in elf weiteren Kapiteln das Vorgehen zum unbefugten Entziffern einer Geheimschrift - die Kryptanalyse - besprochen, wobei insbesondere Hinweise zur Beurteilung der Sicherheit der Chiffrierverfahren gegeben werden. In der Neuauflage wurde der systematische Vergleich der Kryptanalysemethoden erweitert.

Das Buch setzt nur elementare mathematische Kenntnisse voraus. Mit einer Fülle spannender, lustiger und bisweilen anzüglicher Geschichten aus der historischen Kryptologie gewürzt, ist es auch für Laien reizvoll zu lesen.

Inhalt

Teil I: Kryptographie

Teil II: Kryptanalyse

A Anhang: Perfekte Sicherheit und praktische Sicherheit

B Anhang: Kryptologische Geräte und Maschinen im Deutschen Museum München