Lafcadio und die Sexkugel

Eine kurzweilig, spannend und temporeich erzählte Geschichte, die von "höheren Dimensionen und Sex" berichtet.

Sex und Liebe werden aus der Sicht der Frau wie auch des Mannes präsentiert. Damit versucht der Autor, sozusagen mit eingebauter Garantie gegen Sexismus, surreale wie komische Wirkungen zu erzielen. Und das gelingt! - Dem verrückten Wissenschaftler Lafcadio Caron gelingt ebenfalls etwas, nämlich, ein Teilchen "degenerierter Hypermaterie" mit einem Zipfel an unsere dritte Dimension zu knüpfen. Der Protagonist der "Sexkugel" hat allerlei zu bestehen, bis er mit Babs - eben diesem Kügelchen degenerierter Hypermaterie - in folgenschweren Kontakt gerät.