Phantastik und Futurologie I

Stanislaw Lems Phantastik und Futurologie, in der Bundesrepublik wie in Polen in zwei Bänden erschienen, ist der Versuch, eine Phänomenologie und Theorie der Science Fiction aufzustellen, zu welchem Genre Lem eine bekannt kritische Einstellung hat. Für ihn ist die Science Fiction kein rein intellektuelles Spiel, sondern eine Denkmethode zur Erforschung der Welt, vor allem der zukünftigen, des Menschen. Lem hat mit dem Begriff der Unterhaltungsliteratur nichts im Sinn, er ist unduldsam gegenüber dem Spiel mit dem Entsetzen, der Weltkatastrophe etwa. Er säubert daher das Terrain und legt den Grundstein für die Fragen, die er an die Science Fiction richten will. Sein Buch ist eine Einführung in die Schöpfungstheorie, in die Sprache, die Welt und die Strukturen der literarischen Kreation, verbunden mit heftiger Polemik gegen Strukturalismus und bestehende Science Fiction.

Inhalt:

  • Einführung
  • Strukturen
  • I. Die Sprache
  • Einleitung
  • Die sprachlichen Probleme der Phantastik
  • Die Struktur der Darstellung und die Struktur des Dargestellten
  • Die immanenten Strukturen der Darstellung
  • Die vier Strukturen eines literarischen Werkes
  • Die wortwörtliche und die signalgebende Funktion der Romanwelt
  • II. Die Welt des literarischen Werkes
  • Eine vergleichende Ontologie der Phantastik
  • Die Epistemologie der Phantastik
  • Einleitung
  • 1. Blick auf die Welt
  • 2. Einführung in die Kreationstheorie
  • 3. Die Paradigmatik der Futurologie
  • 4. Die Ohnmacht der Futurologie
  • 5. Signifikante Fehlprognosen
  • 6. Systembedingte Ethik
  • 7. Die Phantomologie
  • 8. Philip K. Dick oder die unfreiwillige Phantomatik
  • 9. Die Suche nach Paradigmen
  • III. Die Strukturen der literarischen Kreation
  • Einführung: Empirie und Kultur
  • Generative Strukturen der Phantastik
  • Weltstruktur und Werkstruktur I
  • Der Erzählschnitt einer Situation: Realismus
  • Weltstruktur und Werkstruktur II
  • Phantastik
  • Strukturelle Klassifikatoren der Science Fiction
  • IV. Vom Strukturalismus zum Traditionalismus
  • V. Die Soziologie der Science Fiction
  • Anmerkungen