Niels Henrik Abel

Am 5.8.1802 wurde Niels Henrik Abel in Finnö (Norwegen) geboren. Er studierte seit 1821 an der Universität Oslo und begab sich von 1825 - 1827 auf eine Studienreise durch Europa mit längeren Aufenthalten in Berlin, Paris und Göttingen. Abel verstarb am 6.4.1829 in Fronland (Norwegen). Trotz seiner nur 27 Lebensjahre lieferte er einige grundlegende Arbeiten in der Mathematik, beispielsweise zur Auflösungstheorie algebraischer Gleichungen, wo er die Nichtauflösbarkeit aller den Grad vier übersteigenden allgemeinen Gleichungen beweisen konnte. Ihm zu Ehren gibt es seit 2003 den jährlich verliehenen Abel-Preis, welcher in etwa den Stellenwert eines Nobelpreises für Mathematik hat.