Lösung zu Aufgabe 14

Zu entschlüsseln ist das Kryptogramm

DOIOTITFIOPINNROFPCE NHTNDREGSIAANTP
BTRAINNSOEAIALELCAIS GSPSMADNYTCEUIL
OOLSILSMEICIAELKIUTT EITNNSKSDHOCIIO
OONEITILESPBUNNSCNYR FAL

Da keine unüblichen Buchstaben oder Häufigkeiten auftreten, vermutet man das Vorliegen einer Transposition. Da der Geheimtext aus 128 Zeichen besteht, versucht man ihn zunächst spaltenweise in ein Raster der Gestalt 8*16 oder 16*8 einzutragen:

DIF DN NLS TL CTK OLS
OOP RT NEP CS ITS OEC
IPC EP SLS EI AED OSN
OIE GB OCM UL EIH NPY
TNN ST EAA IS LTO EBR
INH IR AID LM KNC IUF
TRT AA ISN OE INI TNA
FON AI AGY OI USI INL

Liest man in der letzten Zeile jeden zweiten Buchstaben, so ergibt sich "F.N.I.G.O.U.I.N.", was sich zu "FINDINGSOLUTIONS" vervollständigen läßt. Auffälligerweise finden sich die fehlenden Buchstaben genau in den betreffenden Spalten der ersten Zeile. Schreibt man daher die ungeraden Spalten in umgekehrter Richtung, so erhält man

FIN DI NGS OL UTI ONS
TOT RA NSP OS ITI ONC
IPH ER SIS LI KEC OUN
TIN GT OAM IL LIO NBY
ONE SB ECA US ETH EPR
INC IP ALD EM AND ISF
ORP AT IEN CE INS TEA
DOF AN ALY TI CSK ILL

Nun kann man schon den Klartext zeilenweise ablesen:

"Finding solutions to transposition ciphers is like counting to a million
by ones because the principal demand is for patience instead of analytic skill."

In deutscher Übersetzung bedeutet dies ungefähr

"Lösungen für Transpositionsverschlüsselungen zu finden ist so, als zählte man in Einerschritten bis zu einer Million,
weil die wesentliche Anforderung Geduld ist anstelle von analytischer Tätigkeit."


Autor: Udo Hebisch
Datum: 13.06.2010