Russell, Bertrand

Bertrand Russell, geb. 1872, gest. 1970, war einer der einflußreichsten Philosophen und Schriftsteller unserer Zeit, der "Voltaire unseres Jahrhunderts" (Golo Mann). Seine Arbeit galt nicht nur der Philosophie im engeren Sinne, er hat auch immer wieder mit Leidenschaft über gesellschaftspolitische Themen geschrieben und sich in Auseinandersetzungen der Tagespolitik vorbehaltlos engagiert. 1950 erhielt er den Nobelpreis für Literatur.

Der bedeutendste Beitrag Russells zur Philosophie liegt auf dem Gebiet der mathematischen Logik und der Philosophie der Mathematik. Seine Gedanken hierzu erschienen in The Principles of Mathematics (1900) und in dem gemeinsam mit seinem Lehrer Alfred North Whitehead verfaßten dreibändigen Werk Principia Mathematica (1910-1913). Eine weniger formale Darstellung findet man in der Einführung in die mathematische Philosophie.