Evangelista Torricelli

Evangelista Torricelli

Geboren 25.10.1608 in Faenza, gestorben 25.10.1647 in Florenz.

Er war ein Physiker und Mathematiker. Bereits in Jesuitenkolleg in Faenza zeigte sich T.s Begabung, eine gute mathematisch-naturwissenschaftliche Ausbildung erhielt er ab 1628 am Collegio di Sapienza in Rom bei B.Castelli, einen hervorragenden Schüler G.Galileis. 1641 verfasste T. den "Trattato del moto" eine Weiterführung Galileischer Ideen Damit war T. prädestiniert, als Helfer und Mitarbeiter Galileis ab Oktober 1641 in Florenz bei der Fertigstellung der Zusätze zu den "Diskorsi e demonstrazioni mathematiche" mitzuwirken. Als Galilei 1642 starb, trat T. in dessen Stellung als Mathematiker des Großherzogs ein. T. erzielte Ergebnisse über die logarithmische Spirale, die Einhüllende einer Parabelschar und die Zykloide. Torricelli verfasste seine Arbeiten in einem Sammelband "Opera geometrica".

In der Physik ist T. vor allem durch seine Untersuchungen über den Luftdruck und die Hydraulik von großer Bedeutung.